"Haus der kleinen Forscher"

Mit Henne Bertha

 wieder zum Haus der kleinen Forscher

Im Sommer 2020 wurden wir zum 5. Mal als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert!

Zum 5. Mal in Folge sind wir als Haus der kleinen Forscher zertifiziert und damit für unser über zehnjähriges Engagement für ausgezeichnete frühkindliche Bildung in den Themen MINT und Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden. Die IHK zu Kiel überreichte die Zertifizierung an uns in einer kleinen Präsenzveranstaltung in unserem Garten mit dem gebotenen Abstand.

Ganz besonders wurde unser Hühner-Projekt hervorgehoben.

Wo kommen eigentlich die Eier her? Wie viele Eier kann ein Huhn legen? Kann ein Hahn das auch? Diese Fragen und noch weitere Fragen stellten die Mini-Forscher Kinder an uns Erzieherinnen als ihre Lernbegleiter. So machten wir uns dann gemeinsam auf den Weg ihre Fragen zu erforschen, um Antworten zu finden.

Um in das „Hühnerprojekt“ richtig einzutauchen, haben wir gemeinsam mit der Bilsbekschule für vier Wochen ein Hühnermobil gemietet. Artgerechtes Futter wurde angebaut, die gefiederten Besucher wurden auf Verhalten, Futtersuche, Eierproduktion und vieles mehr hin erforscht. Die Mini-Forscher haben Informationen im Internet recherchiert, Wissen aus erster Hand auf einem Bauernhof erfragt und ihre Ergebnisse mit Fotos, Worten und Bastelarbeiten dokumentiert. Hier haben wir als pädagogische Fachkräfte in diesem Projekt begleitend an der Seite der Kinder agiert und im Sinne des Hauses der kleinen Forscher das entdeckend-forschende Lernen gefördert. Dieses Engagement wurde von der IHK zu Kiel, vertreten durch Dr. Paul Raab und Britta Pries, mit der Zertifizierung als Haus der kleinen Forscher ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr, dass wir zum fünften Mal ausgezeichnet worden sind. Dies zeigt uns, dass unsere pädagogische Arbeit auch im Bereich der MINT-Bildung wertgeschätzt wird und wie wichtig diese ist.

Über die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den MINT-Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik– mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse an MINT-Themen und professionalisiert dafür pädagogische Fach und Lehrkräfte. Gefördert wird die Stiftung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weitere Informationen finden Sie unter www.haus-der-kleinen-forscher.de.

Über das Netzwerk “Kleine Forscher mittendrin!“

Das Netzwerk „Kleine Forscher mittendrin!“ der IHK zu Kiel bietet seit 2013 MINT- und BNE-Fortbildungen für pädagogische Fach- und Lehrkräfte in den Städten Kiel und Neumünster sowie in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde, Plön, Pinneberg und Steinburg an. Trainerinnen und Trainer bilden Pädagogen zu Lernbegleitern fort und inspirieren sie Forscherfreiräume für Mädchen und Jungen in Kitas, Horten und Grundschulen zu schaffen. Langfristig wirkt die IHK zu Kiel gemeinsam mit Deutschlands größter Frühbildungsinitiative, dem Haus der kleinen Forscher, somit auch dem Fachkräftemangel insbesondere in den MINT-Themen entgegen. Bisher forschen über 900 Kitas und Grundschulen in Schleswig-Holstein mit dem Konzept Haus der kleinen Forscher. 90 Zertifizierungen als „Haus der kleinen Forscher“ durfte die IHK zu Kiel mit ihrem Netzwerk „Kleine Forscher mittendrin!“ bereits überreichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ihk-sh.de/mittendrin.